Sonntag, 25, Februar 2024
13.1 C
Barcelona
6.4 C
Tokio
22.9 C
Hawaii
More

    Die schönsten Ausflugsziele rund um Lissabon

    Lissabon gehört fĂŒr mich zu einer der sehenswertesten StĂ€dte in Europa, da die Stadt unheimlich viel zu bieten hat. In meinem Artikel ĂŒber die wichtigsten SehenswĂŒrdigkeiten in Lissabon habe ich euch ja schon berichtet, was man direkt in Lissabon gesehen haben muss. Aber auch außerhalb von Lissabon gibt es wunderschöne Ausflugsziele, die sich anbieten, wenn man etwas mehr Zeit eingeplant hat. Welche TagesausflĂŒge die „Reise“ wert sind, verrate ich euch hier.

    L.A.-Vibes in Cascais

    Wer sich neben Sightseeing, Kultur und leckeren PastĂ©is de Nata auch auf den Strand gefreut hat, der kommt um einen Besuch des kleinen FischerstĂ€dtchens Cascais nicht herum. Neben den verschiedenen StrĂ€nden hat Cascais aber auch noch einige andere Highlights zu bieten. FrĂŒher war Cascais der Urlaubsort der portugiesischen Oberschicht, weswegen man auch heute noch viele elegante HerrenhĂ€user vorfindet. Auch heute gehört Cascais zu den reichsten Gemeinden in der Umgebung von Lissabon.

    Die AtmosphÀre in Cascais hat mich ein bisschen an die Piers in Los Angeles erinnert, denn hier herrscht eine lockere und leichte Urlaubsstimmung. In der Altstadt lauft ihr durch schmale Gassen mit Kopfsteinpflaster, die auf beiden Seiten von kleinen LÀden, hippen Cafés und Restaurants gesÀumt sind. Cascais bietet durch seinen charmanten Flair eine abwechslungsreiche ErgÀnzung zu eurem StÀdtetrip und ist der perfekte Ort zum Flanieren und Treiben lassen.

    Ihr erreicht Cascais von Lissabon aus mit dem Regionalzug in etwa 40 Minuten. Auf der Zugfahrt könnt ihr außerdem einen Blick auf die große HĂ€ngebrĂŒcke Ponte 25 de Abril und die Cristo Rei Statue erhaschen.

    StrÀnde

    Die wohl beliebtesten StrÀnde in Cascais sind der Praia da Ribeira, welcher direkt im Stadtzentrum liegt, der etwas kleinere Praia da Rainha, der ein bisschen weiter östlich liegt und der Praia da Conceição, der sich an der Promenade nach Estoril befindet. Alle StrÀnde sind mit Duschen und Toiletten ausgestattet und befinden sich in Laufweite zu zahlreichen Cafés und Restaurants.

    Boca do Inferno

    Das wohl fĂŒr mich schönste Highlight in Cascais war definitiv die Boca do Inferno – eine einzigartige Schlucht mit einer SteilkĂŒste und den verschiedensten Felsformationen, die teilweise weit ĂŒber das Meer hinausragen. Der Ausblick, den man von hier auf die Weiten des Ozeans hat, ist einfach atemberaubend und die Location bietet die tollsten Fotokulissen!

    Santa Marta Lighthouse und Museum

    Der 1868 erbaute blau-weiße Leuchtturm steht neben dem Yachthafen am westlichen Ortsausgang von Cascais und ist noch immer betriebsfĂ€hig. Seit in den Leuchtturm ein Museum eingezogen ist, wird er allerdings nicht mehr bemannt. Stattdessen erfĂ€hrt man hier die Geschichte der Festung Santa Marta aus dem 17. Jahrhundert und kann nebenbei einen schönen Rundblick ĂŒber die Stadt, den Hafen und den Ozean genießen.

    MĂ€rchenhaftes Sintra

    In Sintra fĂŒhlt man sich wie in einer anderen Welt, denn es könnte mit seinen vertrĂ€umten Kulissen genauso gut Schauplatz von Disney-Filmen sein. Sintra hat es mit seinen mĂ€rchenhaften Schlössern und Burgen sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe geschafft – kein Wunder, wenn man bedenkt, dass es einst der Sommersitz der Könige war.

    In Sintra gibt es Einiges zu sehen, weswegen ihr einen ganzen Tag fĂŒr euren Ausflug einplanen solltet. Ob ihr eine organisierte Tour bucht oder ihr die Stadt lieber auf eigene Faust erkundet bleibt euch ĂŒberlassen. Ich persönlich bin immer ein Fan davon, etwas auf eigene Faust zu besichtigen, da man so in seinem eigenen Tempo vorgehen kann und Raum fĂŒr FlexibilitĂ€t und spontane PlanĂ€nderungen hat.

    Da Sintra ein super beliebtes Ausflugsziel ist, ist es hier fast immer voll und ihr mĂŒsst euch auf Wartezeiten und Schlangen an den Ticketschaltern einstellen. Deswegen wĂŒrde ich euch empfehlen, den Ausflug nach Möglichkeit unter der Woche zu machen und bereits am frĂŒhen Morgen da zu sein.

    Ihr erreicht Sintra vom Rossio Bahnhof in Lissabon in ca. 40 Minuten mit dem Zug. Am Bahnhof in Sintra kauft ihr am besten ein Tagesticket fĂŒr die Linie 434 und fahrt mit diesem Bus bis zur ersten SehenswĂŒrdigkeit, dem Pena Palast. Mit demselben Bus erreicht ihr außerdem das historische Zentrum Sintras, den Nationalpalast und das maurische Schloss.

    PalĂĄcio Nacional da Pena

    Wenn der Pena Palast euer erster Halt ist, empfehle ich euch, die Tickets vorab hier online zu kaufen. Dort könnt ihr einen Timeslot wÀhlen und spart euch schon einmal die erste Schlange vor dem Ticketschalter.

    Der Pena Palast ist definitiv das Highlight von Sintra und eine der beliebtesten SehenswĂŒrdigkeiten in ganz Portugal. Es gilt nicht umsonst als das portugiesische Schloss Neuschwanstein. Bereits der Eingang erinnert an Disneyland und lĂ€sst einen sofort in eine andere, mĂ€rchenhafte Welt eintauchen. Die farbenfrohe Fassade des Palasts, die ĂŒbrigens erst im 19. Jahrhundert entstanden ist, steht im starken Kontrast zu den umliegenden grĂŒnen WĂ€ldern. Der Palast bietet unzĂ€hlige schöne Fotokulissen, eine unglaublich weitlĂ€ufige Parkanlage und herrschaftlich eingerichtete InnenrĂ€ume.

    Castelo dos Mouros

    Nach dem Besuch des prunkvollen und mĂ€rchenhaften Pena Palasts erreichst du eine ganz andere Kulisse nach nur 15 Minuten Fußweg oder alternativ mit dem Bus 434: Das maurische Schloss, Castelo dos Mouros. Die riesige Festungsanlage wurde im 8. Jahrhundert von nordafrikanischen Mauren erbaut und ist inzwischen nur noch eine Ruine. Doch alleine wegen des atemberaubenden Ausblicks, den du von der Burg aus ĂŒber Sintra und die umliegende Landschaft genießen kannst, lohnt sich der Besuch.

    PalĂĄcio Nacional de Sintra

    Der PalĂĄcio Nacional befindet sich im historischen Zentrum von Sintra, weswegen sich der Besuch wunderbar in Verbindung mit dem Schlendern durch die Altstadt kombinieren lĂ€sst. Der im gotischen Stil im 15. Jahrhundert erbaute Palast wurde bis 1910 durchgĂ€ngig als königliche Residenz genutzt. Das eher schlicht gehaltene GebĂ€ude fĂ€llt vor allem durch seine zwei markanten weißen Schornsteine auf. Besonders lustig fand ich das sogenannte Elsternzimmer – ein Raum voller GemĂ€lde, die Elstern abbilden und sinnbildlich fĂŒr den Tratsch und Klatsch am Hof stehen.

    Quinta da Regaleira

    Vom Zentrum aus kannst du das kurze StĂŒck zum Anwesen Quinta da Regaleira entweder laufen oder in den Bus 435 einsteigen. Das Herrenhaus mit seinem zauberhaften Garten wurde im Jahr 1910 erbaut und ist besonders fĂŒr seinen mystischen Brunnen bekannt, den ihr vielleicht bereits von zahlreichen Bildern auf Instagram kennt. Das Interessante ist, dass der Brunnen nie mit Wasser gefĂŒllt war und wohl vor allem fĂŒr Zeremonien genutzt wurde. Die steinerne Wendeltreppe fĂŒhrt euch 30 Meter in die Tiefe zum Grund des Brunnens, von dem aus ihr die verwunschene Parkanlage erreicht.

    PalĂĄcio de Monserrate

    Um den Monserrate Palast zu erreichen, solltet ihr auf jeden Fall den Bus 435 nehmen, denn er befindet sich nicht gerade in Laufweite. Er erinnert mich mit seinen Mosaiken und Ornamenten nicht umsonst an die Architektur in Marrakesch, denn das Herrenhaus ist von der islamischen Architektur inspiriert. Dadurch, dass der Palast etwas schwerer zu erreichen ist, ist es hier deutlich ruhiger als bei den anderen SehenswĂŒrdigkeiten – eine schöne Abwechslung! Die weitlĂ€ufige Gartenanlage bietet eine einmalige Oase der Ruhe, in der man Raum und Zeit völlig vergessen kann.

    Cabo da Roca

    Bevor ihr die RĂŒckreise nach Lissabon antretet, solltet ihr unbedingt zum Abschluss einen Abstecher nach Cabo da Roca machen – dem westlichsten Punkt Europas. Da es sich auch hier um ein sehr beliebtes Ausflugsziel handelt, eignet sich der Besuch am frĂŒhen Morgen oder in den Abendstunden. Die Fahrt von Sintra dauert mit dem Bus 403 etwa 40 Minuten.

    Auch von Cascais aus fÀhrt der Bus 403 und braucht nur etwa 20 Minuten bis zum Cabo da Roca.

    Kennzeichnend fĂŒr den Aussichtspunkt ist eine 140 Meter hohe Landzunge, die in den Atlantischen Ozean ragt und auf der auch ein Leuchtturm mit einem Monument thront. Der Ausblick auf die Klippen und die Weiten des Ozeans ist einfach atemberaubend schön!

    Falls ihr noch nach einem Überblick zu den wichtigsten SehenswĂŒrdigkeiten in Lissabon sucht, kann ich euch diesen Artikel empfehlen.

    Latest Posts

    Die schönsten Videos

    Auch spannend