Sonntag, 25, Februar 2024
13.8 C
Barcelona
5.4 C
Tokio
21.6 C
Hawaii
More

    7 Drehorte von „Herr der Ringe“ in Neuseeland

    „Ich finde es sind die kleinen Dinge, alltĂ€gliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten.“ – Herr der Ringe ist eine der grĂ¶ĂŸten, detailreichsten und durchdachtesten Fantasy Welten, die die Menschheit jemals hervorgebracht hat. J.R.R. Tolkien war einer der begnadetsten Autoren, der jemals lebte und hat sich durch seine Buchreihe „Herr der Ringe“ unsterblich gemacht.

    Als dann 2001-2003 die drei Filme herauskamen und damals sĂ€mtliche Rekorde brachen, war das Werk vollkommen. Die Filme wurden fĂŒr 30 Oscars nominiert und gewannen 17. Auch die Technologie, mit welcher das Wesen Gollum animiert wurde, war bis dato noch nie in dieser GrĂ¶ĂŸenordnung genutzt worden und hat einen Meilenstein gesetzt.

    Aufgrund dessen, dass die Filme bis heute einen so großen Erfolg verzeichnen, wurden manche Kulissen und SchauplĂ€tze bis heute erhalten. Im Folgenden zeige ich dir 7 Drehorte dieser Filmreihe, die du auch heute noch besuchen kannst!

    Die Hobbit Höhlen und das Auenland: es ist die bekannteste Filmkulisse aus dem gesamten Film beheimatet Frodo, Sam, Bilbo und viele weitere Hobbits. Die HÀuser der Hobbits kann man bis heute besichtigen und in die Welt der Hobbits eintauchen.

    Der Kawarau River: dieser Fluss diente (neben vielen anderen FlĂŒssen) als Filmkulisse fĂŒr den Anduin Fluss.

    Twelf Mile Delta: dieser Drehort ist nicht leicht zu finden, aber er ist die Reise wert! Diese Landschaft wurde genutzt, um Ithilien darzustellen. Hier haben Frodo und Sam zum ersten Mal Olifanten gesehen und auch wir Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

    Der Kaitoke Regionalpark: besser bekannt als „Bruchtal“. Die Heimat von Arwen und Elrond ist an Schönheit kaum zu ĂŒberbieten und wenigstens einen kleinen Teil davon kann man auch heute noch sehen. Hier und da springen einem immer wieder Szenerien ins Auge, die man auch aus den Filmen kennt.

    Die Poolburn Region: diese karge Landschaft hat eigentlich nicht so viel Schönes an sich, aber Herr der Ringe Fans sehen diese Felder mit anderen Augen – Rohan. Heimat der Pferdherren und das Zu Hause von Eowyn. Hier hat man wirklich das GefĂŒhl, dass hinter der nĂ€chsten Ecke ein Org auf einen wartet.

    Putangirua Pinnacles: die Schlucht auf dem Weg ins Reich der Toten. Wir alle bekommen die Szenen bestimmt nicht mehr so schnell aus dem Kopf, als Aragorn, Legolas und Gimli auf ihren Pferden durch diese Landschaft reiten.

    Wellington: wer noch mehr Filmkulissen, Requisiten und KostĂŒme sehen will, der sollte zum Herz der Dreharbeiten fahren. Die Studios kann man bis heute noch besuchen und man fĂŒhlt sich wie ein Teil der GefĂ€hrten!

    NatĂŒrlich gibt es noch viel mehr Orte, Straßen und PlĂ€tze, die man besuchen kann. Diese 7 Drehorte sind fĂŒr mich aber die bedeutendsten und schönsten. Wenn man sich aber nicht alles davon ansehen kann, dann macht das ĂŒberhaupt nichts, denn Neuseeland ist quasi Mittelerde nur in groß. Es wurden damals extrem wenig Szenen vor einem Greenscreen gefilmt, weshalb es durchaus „ausreicht“ sich einfach in ein Auto zu setzten und loszufahren: ich verspreche dir, dass du so bereits viele Drehorte entdecken wirst!

    Latest Posts

    Die schönsten Videos

    Auch spannend